Obere Zeichnung:
Lateralansicht der linken Hemisphäre eines Schnabeltieres (Ornithorhynchus paradoxus, auch Platypus anatinus genannt). Platypus kommt nur in Australien vor und ist zusammen mit Echidna (Schnabeligel) der einzige, nicht ausgestorbene Vertreter der eierlegenden Säugetiere (=Monotremata). Der Rest der Brodmann‘schen Beschriftung bezieht sich auf anatomische Besonderheiten (fehlende Fissura Sylvii = s; Ausprägung des Sulcus rhinalis = rha, rhm und rhp). Da Platypus zoologisch eine Sonderstellung einnimmt, ist dies ein gutes Beispiel für das breite neuroanatomische Konzept in Brodmann‘s Aktivitäten. Tol = Tuberculum olfactorium, das ein Teil des Riechhirns ist und beim Menschen im Vergleich zum Gesamthirn viel kleiner ist.
Untere Zeichnung:
Medialansicht der linken Hemisphäre einer nicht identifizierbaren Spezies mit Erläuterung zur Homologie einer Hirnfurche („rhp ist zweifellos nicht homolog dem rhp anderer…“ und „x = Tiefe Furche mit weiter Einziehung des umgebenden Randes“). rhp ist Abkürzung für Sulcus rhinalis posterior.

Obere Zeichnung:
Lateralansicht der linken Hemisphäre eines Schnabel/Ameisenigels (Echidna = Tachyglossus; Ordnung: Monotremata, Kloakentiere). Die kurzen, schrägen blauen Striche bezeichnen die Lokalisation des primären motorischen Kortex (Area 4) , die kurzen rot-braunen Striche die des primären somato-sensorischen (Area 1-3) Kortex, und die horizontalen roten Striche die des primären visuellen Kortex.
Untere Zeichnung:
Lateralansicht der rechten Hemisphäre einer nicht identifizierten Spezies. Rot primärer visueller Kortex.

Sagittalschnitte durch eine rechte Hemisphäre in der Schnittfolge von lateral (links oben) nach medial (rechts unten). Die gestrichelte Linie im hinteren Bereich zeigt die Lokalisation der Area 17 (primär visueller Kortex). Sie wird auch Area striata genannt, da sie durch einen schon makroskopisch sichtbaren, dünnen, weißen Streifen (Gennari Streifen) in der vierten Zellschicht (innere Körnerschicht) des Kortex gestreift („striata“) erscheint. Schwarz ausgefüllt ist das Ventrikelsystem des Vorderhirns.


Horizontalschnitte durch die rechte Hemisphäre mit Ventrikelsystem (schwarz ausgefüllt) und Hippocampus in der Reihenfolge von unten (rechts oben) nach oben (links unten).

Gehirnschnitte Teil 1 - Gehirnschnitte Teil 2 - Gehirnschnitte Teil 3 - Gehirnschnitte Teil 4