Korbinian Brodmann

Banner Gedenkjahr

Der berühmte Sohn unserer Gemeinde wäre im Gedenkjahr 150 Jahre alt geworden und sein Todestag jährt sich zum 100-sten Mal.
Brodmann wurde am 17. November 1868 in Hohenfels-Liggersdorf geboren und verstarb am 22. August 1918 in München.

Ein umfangreiches Jahresprogramm mit Vorträgen und weiteren Aktivitäten würdigen Brodmann und seine wissenschaftlichen Leistungen.

Das Programm im Überblick:

08.05.2018
  Lichtbildervortrag zu Brodmann in der Korbinian-Brodmann-Grundschule
  (Schüler der Klassen 3 und 4) mit anschließendem Besuch des Korbinian-
  Brodmann-Museums.
Juni 2018   19:30 Uhr Vortrag - Referent liegt zzt. noch nicht fest
  Thema: "Das Leben zur Zeit von Brodmanns Jugend"
19.07.2018   19:30 Uhr Vortrag von Professor Robert Illing von der Uni. Freiburg.
  Thema: „Werden wir das Gehirn verstehen? Von Karten und Funktionen“
23.09.2018   11:00 - 17:00 Uhr Tag der offenen Tür,.K-B-Museum.
16.11.2018   Tagung des Arbeitskreises Psychiatrie (nicht öffentlich).
16.11.2018   19:30 Uhr Vortrag Professor Heinz Wässle vom MPI, Frankfurt.
  Thema: "Euthanasie" und Hirnforschung: Die Ermordung von Geistes-
  kranken in der NS-Zeit und Missbrauch der Opfer für die Wissenschaft.
17.11.2018   09:30 - gegen 15:00 Uhr Hauptgedenktag in der K-B-Grundschule.
- Die Gedenkrede hält Herr Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. Karl Zilles vom
  Forschungszentrum Jülich.
  Titel: Korbinian Brodmann, ein Pionier der Hirnforschung: Leben, Werk,
  Konzepte und ihr Einfluss auf die gegenwärtige Forschung.
- Gedenkworte spricht Herr Prof. Dr. med. Richard Meyermann, Institut
  für Hirnforschung, Tübingen.
- Anschließend an die Gedenkveranstaltung ist ein Besuch des Museums
  vorgesehen.
Das vollständige Progamm für diesem Tag,
incl. Rahmenprogramm, liegt
zzt. noch nicht endgültig fest.